Lebensmüdigkeit im Altern erkennen

Lebensmüdigkeit im Altern erkennen

Die Lebensmüdigkeit im höheren Alter ist ein Problem, dem viele Pflegende und Angehörige oft ratlos gegenüberstehen. Ob daheim, ambulant oder in stationären Wohnformen wird häufig davon ausgegangen, dass eine gewisse Lust- und Freudlosigkeit zum Älterwerden dazugehört. Entsprechend beschränken sich die Reaktionen darauf mitunter auf Floskeln, halbherzige Ratschläge oder sogar auf Unverständnis. Doch auch im Alter kann das Leben noch von Sinn erfüllt sein. Die Aufgabe von Pflegenden ist es, Betroffene auf diesem Weg professionell zu begleiten, Hilfestellungen zu geben und lebensmüde Äußerungen nicht als natürliche Begleiterscheinung des Alterns hinzunehmen. Ein Faktor, der dies erschwert, ist zu erkennen, ob es sich um Lebensmüdigkeit oder bereits um eine Altersdepression handelt. Doch dahingehend gibt es klar zu unterscheidende Merkmale.

Scroll to Top