Betreuungsangebote für Verweigerer

Betreuungsangebote für Verweigerer

Nicht jeder Bewohner eines Senioren- oder Pflegeheims ist an Betreuungsangeboten interessiert. Trotz gut gemeinter und sorgfältig geplanter, kurzweiliger Unterhaltung gibt es immer wieder Menschen, die sich Gruppenangeboten verweigern. Wenn Bewohner die Teilhabe ausdrücklich ablehnen, sollten geeignete Einzelbetreuungen angeboten werden. Da es unterschiedliche Gründe für eine Verweigerungshaltung gibt, sind bei der Einzelbetreuung vor allem Einfühlungsvermögen und Fingerspitzengefühl des jeweiligen Betreuers gefragt. Was sich jede Betreuungskraft vor Augen führen sollte: Hinter jedem Menschen steht eine Geschichte. Warum jemand gesellig oder introvertiert ist, weltoffen oder konservativ, forsch oder zurückhaltend, hat immer mit der individuellen Biografie des Einzelnen zu tun. Gespräche, Gedächtnistrainings und Spiele können helfen, das Eis zu brechen. Schwierig wird es allerdings, wenn hartnäckige Verweigerer sich komplett verschließen oder sogar aggressiv reagieren. In diesem Fall helfen außer Empathie auch Fantasie, Kreativität und vor allem Geduld.

Scroll to Top