Dokumentation in der sozialen Betreuung

Dokumentation in der sozialen Betreuung

Die „korrekte“ Pflegedokumentation nimmt bei den Kollegen in der Pflege immer noch einen großen Raum ein. Daran wird zwar die neue MDK-Prüfung etwas ändern, die bereits seit Herbst 2019 im stationären Bereich gilt. Aber auch die Betreuungskräfte sind gefordert, ihre Arbeit mit den Bewohnern bzw. Patienten vollständig und nachvollziehbar zu dokumentieren.

Diese Dokumentation ist ein wertvoller Beitrag, den gesamten Versorgungsprozess der Bewohner bzw. Patienten abzubilden. Zudem tragen die Betreuungskräfte mit einer gründlichen Dokumentation dazu bei, dass mögliche Höherstufungsanträge erfolgreich sind.

Wie die Dokumentation in der sozialen Betreuung für alle Kollegen einfach und effektiv gelingt, schildern wir in diesem Beitrag.

Scroll to Top