BEWOHNER MIT UND OHNE DEMENZ BESCHÄFTIGEN

BEWOHNER MIT UND OHNE DEMENZ BESCHÄFTIGEN

Wenn Betreuungskräfte Beschäftigungsangebote planen, müssen sie sich zunächst über die Ziele der Betreuung im Klaren sein. Was ist „Betreuung“ überhaupt? Ein Blick zurück zeigt, dass die Sorge um das psychosoziale Wohlbefi nden der Bewohner erst relativ spät Einzug in die Pflegeheime genommen hat. Die Betreuungskräfterichtlinie sowie dieQualitätsvorgaben des MDK geben den Rahmen vor, innerhalb dessen heute Aktivitäten für Bewohner geplant und durchgeführt werden. In der vorliegenden Fortbildungseinheit wird vermittelt, wie Betreuungskräfte nachhaltig die Ressourcen der Bewohner fördern und erhalten können – trotz diverser gesellschaftlicher Entwicklungen und Herausforderungen, die die Arbeit sicherlich nicht einfacher machen. Betreuungskräfte erhalten konkrete Tipps für die Arbeit mit dementen Bewohnern. Weiterhin werden praxisnah Vorteile themenorientierter Arbeit aufgezeigt. Konkrete Hinweise für die Selbstreflexion der Betreuungsperson runden die Fortbildungseinheit ab.

Scroll to Top