Demenz und andere gerontopsychatrische Erkrankungen richtig dokumentieren

Demenz und andere gerontopsychatrische Erkrankungen richtig dokumentieren

2018 - 3

Die Dokumentation des Pflegeprozesses bei demenziell veränderten und/oder gerontopsychiatrisch veränderter Bewohner/Patienten stellt für manche Pflegekräfte nach wie vor eine große Herausforderung dar. Denn es ist zugegebenermaßen nicht leicht, z. B. ein Symptombündel einer demenziellen Erkrankung komprimiert und dennoch aussagekräftig in ein Pflegeproblem zu formulieren. Ebenso komplex ist es, Pflege- und Betreuungsmaßnahmen so zu beschreiben, dass es zu einer schlüssigen „Handlungsanleitung“ unter Berücksichtigung der kognitiven/psychischen Auffälligkeiten führt. In diesem Beitrag zeigen wir anhand von Erhebungsinstrumenten und konkreten Beispielen, wie diese Aufgaben einfach gemeistert werden können. Der Einfachheit halber sprechen wir immer von „Patienten“.

Scroll to Top