Autoren: Anne Muhle

Jahr:
Ausgabe:
2020 - 3
Der Einzug in eine Pflegeeinrichtung ist für neue Heimbewohner immer ein einschneidendes Erlebnis. Der freiwillige oder leider oft auch unfreiwillige Abschied von der vertrauten Umgebung, von Nachbarn und Freunden und der Verlust von liebgewonnenen Dingen ist ein schwerer Schritt für jeden Menschen. Bewusst ist vielen Menschen, dass das Pflegeheim in aller Regel die letzte Station...
2019 - 1
Im Alter fällt es häufig immer schwerer, den eigenen Haushalt zu führen. Nicht jeder hat das Glück, das z. B. Angehörige in der Lage und auch Willens sind, bei der Haushaltsführung zu unterstützen oder sie sogar komplett zu übernehmen. Wenn das nicht der Fall ist, muss Hilfe von Außen her. Hier gibt es vielfältige Anbieter....
2019 - 1
Was müssen Mitarbeitende in der Pflege und Betreuung beachten, wenn sie auf der Arbeit (oder auch privat) soziale Medien (Facebook, WhatsApp, Instagram und Co. nutzen)?Das ungenehmigte Posten von Fotos in sozialen Medien kann weitreichende zivil- und strafrechtliche Folgen nach sich ziehen. Insbesondere der Verlust des Arbeitsplatzes und Strafen wie empfindliche Zahlung (Schadensersatz, Anwalts- und Gerichtskosten,...
2019 - 1
Menschen mit Demenz leiden zunehmend unter Einschränkungen ihrer kognitiven Fähigkeiten: Das logische Denken ist beeinträchtigt, es treten Gedächtnisstörungen auf, sie verlieren die Orientierung zu Zeit, Person, Ort und auch zur Situation. Mit fortschreitender Erkrankung können sie nicht mehr sprechen und auch oft nicht einmal mehr das gesprochene Wort verstehen. Vor Beginn der Erkrankung im Gehirn...
2019 - 1
Die Worte Gewalt und Pflege in einem Satz lösen bei Pflegekräften sicher immer ungute Gefühle aus. Doch viele Pflegekräfte sind schon selbst damit in den verschiedensten Formen konfrontiert worden. Dabei meint Gewalt in diesem Zusammenhang keineswegs nur körperliche Gewalt im Sinne von Schlagen. Gerade auch das Ausüben von psychischer Gewalt kommt häufig vor. Am häufigsten...
© jsb31 - fotolia.com
2018 - 1
Der Umgang mit verwirrten Pflegekunden und Bewohnern ist wohl eine der größten Herausforderungen im Arbeitsalltag einer Pflegekraft. Die Ausprägungen und Symptome einer Demenz sind bei jedem Menschen verschieden. Es gibt keine allgemeingültige Therapie oder Behandlungsart. Was heute gut funktioniert, um den an Demenz erkrankten Menschen zu beruhigen, kann morgen schon das Gegenteil bewirken. Für Pflegekräfte...
2018 - 1
Die Pflege und Betreuung pflegebedürftiger Menschen kostet viel Geld. Die komplette Heimrechnung kann monatlich bis zu 7.000 Euro und mehr betragen. Einen Teil der Kosten übernimmt daher die gesetzliche Pflegeversicherung. Wie viel Geld der Versicherte von der Pflegeversicherung für die Heimrechnung erhält, richtet sich danach, in welchen der 5 Pflegegrade er beim Begutachtungsbesuch durch den...
2018 - 1
Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen, sagt der Volksmund. Beides sind menschliche Grundbedürfnisse. Beim Essen und Trinken sollte es aber um deutlich mehr gehen, als nur Hunger und Durst zu stillen. Die verschiedenen Mahlzeiten strukturieren häufig den Tag. Viele Rituale und Gewohnheiten rund um das Essen und Trinken geben gerade älteren Menschen und...
2018 - 2
Neben demenziellen Erkrankungen gehören Depressionen zu den häufigsten psychischen Erkrankungen im Alter. Eine Depression ist eine behandelbare Krankheit und hat nichts mit „schlechter Stimmung“ zu tun. Auch gehört sie nicht zu den Krankheiten, die „das Alter ebenso mit sich bringt“. Für Betreuungskräfte gehört die Betreuung depressiver Bewohner/Pflegekunden sicherlich zu den schwierigsten Aufgaben. Eine gedrückte Stimmung...
2018 - 2
Diabetes mellitus, im Volksmund auch „Zucker“ genannt, ist mit über 6 Millionen Betroffenen in Deutschland eine Volkskrankheit. Dabei gibt es unterschiedliche Typen des Diabetes mellitus, mit denen im Alltag auch unterschiedlich umgegangen werden muss. 90 % aller Erkrankten leiden an Diabetes mellitus Typ II. In der Pflege und Betreuung von Pflegebedürftigen mit Diabetes kommt es...
Scroll to Top